Unterstützung für soziale Härtefälle

/ / News

IFM Service unterstützt auch im Jahr 2019 soziale Härtefälle und zeigt damit gesellschaftliches Engagement.
Wie jedes Jahr ist es der IFM Service auch heuer wieder ein Anliegen Menschen und Familien, die unschuldig in Not geraten sind, zu unterstützen.

Spende an "Hilfe im eigenen Land" 2019

Die Herausforderungen des Alltags bringen neben emotionalen und finanziellen Sorgen allzu oft auch Isolation, Resignation und Verzweiflung mit sich. Der Verein „Hilfe im eigenen Land“ unter dem Vorsitz von Präsidentin Elisabeth Pröll gelingt es schnell, nachhaltig und unbürokratisch diesen Familien unterstützend unter die Arme zu greifen. Wie zum Beispiel der Familie dieses Mädchens, 6 Jahre alt, und seit Geburt an unter Epilepsie leidend, sowie an den Rollstuhl gebunden. Damit das junge Mädchen zur Schule gehen kann, braucht sie eine Kinderkrankenschwester. Der Selbstbehalt ist von den Eltern zu bezahlen, die diese zusätzlichen Kosten nicht mehr tragen können.

Mit unserer Unterstützung freuen wir uns, der gesamten Familie den beschwerlichen Alltag etwas zu erleichtern und dem Mädchen einen Schulbesuch mit gleichaltrigen Kindern zu ermöglichen.

 

OBEN